Cuisine - Food Philosophy

Aufgrund von Renovierung und technischer Überholung bleibt unsere Eisbar bis auf Weiteres leider geschlossen. Wir informieren Sie an dieser Stelle, wann wir wieder für Sie mit einer neuen Inszenierung unsere Türen in das Eis-Erlebnis öffnen.

Am 8. Juni 2006 eröffnete Deutschlands erste und einzige Eisbar, die "IndoChine IceBar". Konstante -5°C in einer 90 qm Top-Location an der Elbe, frostige Wodka-Drinks serviert in eisigen Gläsern…
so lässt sich umschreiben, was die in Daunenjacken gehüllten Gäste dort erwartet.

42 Tonnen glasklares Eis

Am Anfang waren 42 Tonnen glasklares Eis, die in über 300 Eisblöcken nach Hamburg transportiert wurden. Nur wenige Wochen später ist das Werk vollbracht: durch eine Schleuse betritt man die IndoChine IceBar, in der alle klassischen Bar-Elemente aus Eis sind. Im Mittelpunkt steht die Eistheke und beeindruckende Eis-Skulpturen erregen das Aufsehen. Dioden-Illuminationen tauchen die Bar in eine stimmungsvolle Atmosphäre mit faszinierenden Farben. Loungige Musik erfüllt den Raum, der Barchef und sein Team servieren eiskalte Belvedere Vodka-Kreationen…

Öffnungszeiten

Die IndoChine IceBar ist aufgrund von Renovierung und technischer Wartung bis auf Weiteres leider geschlossen.

Eintritt

Der Zutritt in die IndoChine IceBar kostet 14 EUR pro Person und beinhaltet zusätzlich die Leihgabe der Kälteschutzkleidung und einen Belvedere Vodka Shot.

Reservierung

Reservierungen werden unter (+49) 040 3980 7880 erbeten. Neumühlen 11 | 22763 Hamburg

Videos & Impressionen

Video 1 - Reportage TV20
Video 2 - Koreanische Reportage
Video 3 - Ice Bar - The Making Of
Video 4 - Reportage
Impressionen aus der IndoChine Ice Bar